Waldbrand

Datum: 24. April 2019 
Alarmzeit: 7:10 Uhr 
Alarmierungsart: Funkmeldempfänger (kleine Gruppe) 
Dauer: 23 Stunden 50 Minuten 
Art: Brand  > B1  
Einsatzort: Heinrichstein 
Mannschaftsstärke: 10 
Fahrzeuge: TLF 24/50 , ELW  


Einsatzbericht:

Tag 4 am Heinrichstein – Glutnester bereiten viel Arbeit

Am Mittwoch waren immer noch über 100 Einsätzekräfte am Heinrichstein im Einsatz. Darunter mehrere Feuerwehren aus dem Saale-Orla-Kreis, aus Oberfranken und das THW Rudolstadt. Das DRK Wasserwacht übernahm die Versorgung der Kräfte und die Johanniter aus Neustadt an der Orla bauten zwei Zelte auf, diese dienten als Aufenthaltsort und zur Lagebesprechung.

Innenminister Georg Maier kam auch vor Ort um sich ein Bild von dem Waldbrand zu machen. Der MDR Thüringen berichtete die ganze Woche über den Einsatz.

Da immer noch Glutnester aufflammten, wurden erneut die Höhenretter der Berufsfeuerwehr Gera angefordert. Diese seilten sich wieder im Steilhang ab und löschten alle aufgespürten Glutnester. Die Löscharbeiten zogen sich den ganzen Tag hin.

Weil sich der Waldbrand mittlerweile auf ca. 15 Hektar erstreckte, sollte ein Bundeswehrhubschrauber vom Typ CH-53 mit einem Außenlastbehälter von 5000 Liter zum Einsatz kommen. Am Abend stand fest das der Hubschrauber erst am darauffolgenden Tag eingesetzt werden kann. Über Nacht wurde eine Brandwache gestellt.