Verkehrsunfall mit auslaufenden Betriebsmitteln

Datum: 8. Januar 2019 
Alarmzeit: 8:52 Uhr 
Alarmierungsart: Funkmeldempfänger (kleine Gruppe) 
Dauer: 53 Minuten 
Art: Hilfeleistung  > H1  
Einsatzort: Bad Lobenstein, Straße der Jugend/Parkstraße 
Mannschaftsstärke:
Fahrzeuge: HLF 10 , ELW  
Weitere Kräfte: Polizei  


Einsatzbericht:

Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich

Am Dienstag gegen 07:45 Uhr kam es auf der sogenannten „Europakreuzung“ zu einen Verkehrsunfall mit zwei Pkw’s. Ein 65 jähriger befuhr mit seinem Opel den Kreuzungsbereich von Schönbrunn kommend und hatte die Absicht nach links in Richtung Harra abzubiegen. Dabei übersah er einen entgegen kommenden VW und es kam zum Zusammenstoß. Die 73 jährige Fahrerin des VW wurde dabei leicht verletzt. Die Fahrzeuge wurde bei dem Aufprall so stark beschädigt, dass Betriebsmittel ausliefen und in einen angrenzenden Gully gelangten. Die Feuerwehr Bad Lobenstein wurde erst eine Stunde später alarmiert, um die auslaufenden Betriebsmittel zu beseitigen. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten durch ein Abschleppdienst geborgen werden. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 12.000€.