Verkehrsunfall mit auslaufenden Betriebsmitteln

Datum: 25. November 2019 
Alarmzeit: 7:56 Uhr 
Alarmierungsart: Funkmeldempfänger (kleine Gruppe) 
Dauer: 1 Stunde 4 Minuten 
Art: Hilfeleistung  > H1  
Einsatzort: OV Bad Lobenstein-Eliasbrunn 
Mannschaftsstärke: 11 
Fahrzeuge: HLF 10 , HLF 20 , ELW  
Weitere Kräfte: Polizei , Rettungsdienst  


Einsatzbericht:

Zweiter Verkehrsunfall an selber Stelle innerhalb von 8 Tagen

Erneut wurde die Feuerwehr Bad Lobenstein zu einem Verkehrsunfall am Kreisverkehr der Ortsumgehung Ebersdorf alarmiert. Ein PKW Seat der aus Richtung Saalburg kam überführ eine kaputte Leitplanke, welche erst vor gut einer Woche bei einem Verkehrsunfall stark beschädigt wurde und kam auf der alten Eliasbrunner Allee zum stehen.

Dabei wurde das Auto beschädigt und Betriebsmitteln liefen aus. Diese wurden durch die Einsatzkräfte aus Bad Lobenstein gebunden. Der Verletzte Autofahrer wurde durch den Rettungsdienst versorgt und ins Krankenhaus gebracht.

Zum Zeitpunkt des Verkehrsunfalls herrschte dichter Nebel. Ob dies der Grund für den Unfall war oder ob andere Faktoren eine Rolle spielten, muss nun die PI Saale-Orla ermitteln. Am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden.