Verkehrsunfall mit auslaufenden Betriebsmitteln

Datum: 17. November 2019 
Alarmzeit: 16:29 Uhr 
Alarmierungsart: Funkmeldempfänger (kleine Gruppe) 
Dauer: 1 Stunde 31 Minuten 
Art: Hilfeleistung  > H1  
Einsatzort: OV Bad Lobenstein-Eliasbrunn 
Mannschaftsstärke: 15 
Fahrzeuge: HLF 10 , HLF 20 , ELW  
Weitere Kräfte: Notarzt , Polizei , Rettungsdienst  


Einsatzbericht:

Kreisverkehr „übersehen“

Ein Verkehrsunfall am Kreisverkehr auf der Ortsumgehungsstraße Ebersdorf sorgte am Sonntag für einen Einsatz der Bad Lobensteiner Feuerwehr. Ein Auto das mit 3 Personen besetzt war, fuhr aus Richtung Saalburg in Richtung Kreisverkehr. Im dichten Nebel übersah vermutlich der 19 jährige Fahrer den Kreisverkehr und krachte frontal in die Leitplanke. Dabei wurde er leicht verletzt. Die beiden anderen Insassen blieben unverletzt.

Die Einsatzkräfte und Notfallsanitäter der Bundeswehr, die als Ersthelfer vor Ort waren versorgten den verletzten Fahrer bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes. In der Zwischenzeit sicherten weitere Kräfte den PKW. Nachdem die Unfallaufnahme durch die Polizei abgeschlossen war, wurde der PKW mit der Winde des Hilfeleistungslöschfahrzeugs geborgen.