Traktorbrand

Traktorbrand

Datum: 30. Juli 2019 
Alarmzeit: 10:51 Uhr 
Alarmierungsart: Funkmeldempfänger (kleine Gruppe) 
Dauer: 2 Stunden 39 Minuten 
Art: Brand  > B2  
Einsatzort: Liebschütz 
Mannschaftsstärke: 12 
Fahrzeuge: HLF 20 , TLF 24/50 , ELW  
Weitere Kräfte: FFW Ebersdorf , FFW Liebschütz-Liebengrün , FFW Remptendorf , Polizei  


Einsatzbericht:

Erneut Brand einer Landwirtschaftsmaschine

Der Fahrer eines Traktors, der gerade ein Güllefass hinter sich herzog, bemerkte plötzlich schwarzen Rauch am hinteren Reifen. Umgehend informiert er die Leitstelle in Saalfeld, die gegen 10:50 Uhr die Feuerwehren Liebschütz-Liebengrün, Remptendorf, Bad Lobenstein, Ebersdorf und die Polizei alarmierte. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet die Zugmaschine in der Nähe von Liebschütz in Brand.

Die Mitarbeiter der Agra eG Remptendorf zogen mit einer Egge eine Schneise um den brennenden Traktor, sodass sich die Flammen nicht auf das Stoppelfeld ausbreiten konnten. Durch die Feuerwehren Liebschütz-Liebengrün und Remptendorf wurde der Brand mit Schwerschaum bekämpft. Die Einsatzkräfte aus Bad Lobenstein brachten rund 15.000 Liter Löschwasser zur Einsatzstelle. Zusätzlich unterstützten sie die Kräfte vor Ort mit der Wärmebildkamera, um das Löschwasser effektiver einsetzen zu können und die letzten Glutnester zu löschen.

Trotz des schnellen Eingreifens der Feuerwehren brannte der Traktor vollständig aus. Die Feuerwehr Ebersdorf konnte den Einsatz auf der Anfahrt abbrechen, da die Kräfte und Mittel vor Ort ausreichend waren. Der Sachschaden wird auf ca. 250.000€ geschätzt.

Wir bedanken uns bei allen eingesetzten Kräften für die gute Zusammenarbeit.