Traktor beschädigt Brücke

Datum: 13. November 2019 
Alarmzeit: 10:47 Uhr 
Alarmierungsart: Funkmeldempfänger (kleine Gruppe) 
Dauer: 4 Stunden 13 Minuten 
Art: Hilfeleistung  > H1  
Einsatzort: Bad Lobenstein, Straße der Jugend (Europakreuzung) 
Mannschaftsstärke: 15 
Fahrzeuge: HLF 10 , HLF 20 , DLK 23/12 , ELW  
Weitere Kräfte: DB Notfallmanager , Ordnungsamt , Polizei  


Einsatzbericht:

„Lkw steckt unter Brücke fest“ lautete die Einsatzmeldung am Mittwochvormittag. Als die ersten Kräfte am Einsatzort Eintrafen stellte sich folgendes Lagebild dar: Ein Traktor ist mit seinem Kranaufbau am Heck an der „Weißen Brücke“ hängen geblieben. Dabei riss er Teile eines Holzanbaus und die Verkleidung einer alten Fernwärmeleitung ab. Durch herabstürzende Teile wurde auch ein Fahrzeug eines älteren Mannes beschädigt, dass zum Zeitpunkt unter der Brücke stand. Dieser wurde glücklicherweise nicht verletzt.

Durch die Einsatzkräfte wurde zunächst die die Straße gesperrt und von Trümmerteilen beräumt. Desweiteren kam die Drehleiter zum Einsatz, um beschädigte Brückenteile zu entfernen. Nach Rücksprache mit dem DB Notfallmanager wurde auch die Fernwärmeleitung mit einem Trennschleifer entfernt, da durch den Aufprall die Aufhängung der Leitung zerstört wurde.

Die Sperrung des Brückenbereiches dauerte bis 14 Uhr an. Es kam auf allen Umleitungsstrecken zu mehreren Staus. Der Sachschaden wird auf ca. 10.000 € beim Traktor und 1000€ an der Brücke geschätzt.