Patiententransport über Drehleiter

Datum: 12. Mai 2020 
Alarmzeit: 20:48 Uhr 
Alarmierungsart: Funkmeldempfänger (kleine Gruppe) 
Dauer: 1 Stunde 12 Minuten 
Art: Hilfeleistung  > H1  
Einsatzort: Ebersdorf, Obere Gasse 
Mannschaftsstärke: 12 
Fahrzeuge: HLF 20 , DLK 23/12  
Weitere Kräfte: FFW Ebersdorf , FFW Friesau , FFW Schönbrunn , ITH Bad Berka , NEF Naila , RTW Gefell , Stellv. KBM  


Einsatzbericht:

Am Dienstagabend um 20:48 Uhr forderte der Rettungsdienst die Drehleiter aus Bad Lobenstein zum Patiententransport nach Ebersdorf an. Die Einsatzkräfte aus Friesau, Schönbrunn und Ebersdorf wurden kurz zuvor zur Unterstützung Rettungsdienst und Ausleuchtung Hubschrauberlandeplatz alarmiert.

Eine Person war gestürzt und anschließend bewusstlos. Aufgrund der Enge im Treppenraum wurde ein schonender Transport mit Hilfe der Drehleiter und der Krankentragenhalterung am Rettungskorb durchgeführt. Der Patient konnte so sicher aus dem 1. Obergeschoss zur Straße transportiert und in den dort bereitstehenden Rettungswagen unter Notarztbegleitung zum Sportplatz gefahren werden.

Im Anschluss wurde der Patient mit dem Intensivtransporthubschrauber in ein geeignetes Krankenhaus geflogen.

Wir bedanken uns bei allen eingesetzten Kräften für die sehr gute Zusammenarbeit.