Auslaufende Betriebsmittel aus Lkw

Datum: 6. Januar 2020 
Alarmzeit: 7:35 Uhr 
Alarmierungsart: Funkmeldempfänger (kleine Gruppe) 
Dauer: 2 Stunden 15 Minuten 
Art: Hilfeleistung  > H1  
Einsatzort: Bad Lobenstein, Straße der Jugend 
Mannschaftsstärke: 11 
Fahrzeuge: HLF 20 , ELW  
Weitere Kräfte: Polizei  


Einsatzbericht:

Verkehrsbehinderungen im morgendlichen Berufsverkehr

Die Feuerwehr Bad Lobenstein wurde zur Beseitigung von auslaufenden Betriebsmitteln an die „Weiße Brücke“ alarmiert. Bei einem Langholzlaster der aus der Wurzbacher Straße kam und nach links in die Straße der Jugend abbog, platze die Hydraulikleitung, woraufhin der Nachläufer auf Höhe der „Europakreuzung“ blockierte. Dadurch kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen im Kreuzungsbereich.

Die Einsatzkräfte beseitigten das ausgelaufene Hydrauliköl mit 20 Säcken Ölbinder. Zusätzlich wurden Ölspurschilder aufgestellt. Der technische Defekt am Lkw wurde vor Ort repariert, sodass der Langhollaster seine Fahrt fortsetzen konnte. Ein Streifenwagen der PI Saale-Orla war ebenfalls vor Ort, um den Verkehr zu regeln.