Gebäudebrand

Schnelles Eingreifen verhindert größeren Waldbrand Am Donnerstagmorgen wurden gegen 5:12 die Feuerwehren Liebschütz-Liebengrün, Remptendorf und Drognitz zu einem Gebäudebrand am Alten Bahnhof in Liebschütz alarmiert. Kurze Zeit später erfolgte die Alarmierung der Feuerwehren Thimmendorf, Reitzengeschwenda und Bad Lobenstein. Unverzüglich rückte

Traktorbrand

Erneut Brand einer Landwirtschaftsmaschine Der Fahrer eines Traktors, der gerade ein Güllefass hinter sich herzog, bemerkte plötzlich schwarzen Rauch am hinteren Reifen. Umgehend informiert er die Leitstelle in Saalfeld, die gegen 10:50 Uhr die Feuerwehren Liebschütz-Liebengrün, Remptendorf, Bad Lobenstein, Ebersdorf

Mähdrescherbrand

„Großtanklöschfahrzeuge“ wichtiger denn je Wie auch schon im Hitzesommer 2018 wurde das Tanklöschfahrzeug aus Bad Lobenstein vermehrt zu überörtlichen Einsätzen alarmiert. Gerade bei Wald- und Flächenbränden ist es enorm wichtig über solche Fahrzeuge zu verfügen, denn mit ihnen kann im

Feldbrand

Durch Erntearbeiten geriet am Donnerstag ein Stoppelfeld zwischen Gefell und Haidefeld in Brand. Mehrere Feuerwehren der umliegenden Orte wurden zur Brandbekämpfung alarmiert. Durch den Einsatzleiter aus Gefell wurden zusätzlich die Tanklöschfahrzeuge aus Bad Lobenstein und Hirschberg nachgefordert. Die Einsatzkräfte aus

Brand eines Komposthaufens

Am Sonntag um 11:00 Uhr wurden die Feuerwehren Unterlemnitz, Helmsgrün und Bad Lobenstein zu einem Brandeinsatz nach Unterlemnitz alarmiert. Vermutlich durch Selbstentzündung fing ein Komposthaufen an zu brennen. Das Feuer griff bereits auf eine angrenzende Hecke über. Die Einsatzkräfte aus

Waldbrand

Die Feuerwehren Wurzbach und Bad Lobenstein wurden am Sonntag Morgen zu einem Waldbrand zwischen Heinersdorf und Oberlemnitz alarmiert. Nach umfangreicher absuche des Waldgebietes konnte kein Feuer festgestellt werden, somit konnte der Einsatz für beide Feuerwehren abgebrochen werden.

Ausgelöster Rauchmelder

Ein aufmerksamer Bürger hatte bemerkt, dass in einer leerstehenden Wohnung ein Rauchmelder ausgelöst hatte. Durch die Feuerwehr Bad Lobenstein wurde die Wohnungstür geöffnet. Der eingesetzte Trupp unter PA konnte jedoch kein Feuer und auch keine Verrauchung feststellen. Der Rauchmelder hatte

Waldbrand

Gegen 13 Uhr hatte ein aufmerksamer Passant Brandgeruch in einem Waldgebiet bei Karolinenfield wahrgenommen und den Notruf gewählt. Die Feuerwehren Liebschütz, Remptendorf und Bad Lobenstein wurden daraufhin alarmiert. Das ca. 50 m² große Feuer konnte durch die Feuerwehren aus Liebschütz

Ausgelöster Rauchmelder

Die Feuerwehren Bad Lobenstein, Helmsgrün und Ebersdorf wurde um 22:22 Uhr zu einem ausgelösten Heimrauchmelder in die Ernst-Thälmann-Straße alarmiert. Nachbarn hatten, nachdem sie verdächtiges Piepen und Brandgeruch aus einer Wohnung vernahmen, den Notruf gewählt. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte öffnete der

Schwelbrand Strohlager

Feuerwehren im Dauereinsatz Die Einsatzkräfte im Oberland kommen nicht zur Ruhe. Schon seit Ostersonntag sind die Feuerwehren mit dem Waldbrand am Heinrichstein beschäftigt. Am Freitagmorgen gab es erneuten Alarm, als eine Funkstreife der PI Saale-Orla in Zoppoten eine Rauchentwicklung bemerke.

Top