Wohnungsbrand

Datum: 6. August 2018 
Alarmzeit: 12:16 Uhr 
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger (große Gruppe) 
Dauer: 2 Stunden 44 Minuten 
Art: Brand  > B2  
Einsatzort: Ebersdorf, Lobensteiner Straße 
Mannschaftsstärke: 10 
Fahrzeuge: HLF 20 , DLK 23/12 , TLF 24/50  
Weitere Kräfte: FFW Ebersdorf , FFW Helmsgrün , Polizei , Rettungsdienst  


Einsatzbericht:

Wohnungsbrand schnell gelöscht

Zu einem Wohnungsbrand sind am Montag während der Mittagszeit die Feuerwehren nach Ebersdorf alarmiert worden. Die Brandausdehnung konnte rechtzeitig verhindert werden.

Eine Bewohnerin des Mehr­familienhauses in der Lobensteiner Straße hatte gerade einen Kuchen in die Backröhre geschoben und war ins Wohnzimmer gegangen, als sie wohl aus der Küche ein lautes Knallgeräusch vernahm. Als sie nachsah, hätten im Bereich des Herdes Flammen gelodert, schilderte sie der Polizei. Umgehend war der Notruf gewählt und die Feuerwehr alarmiert worden. Die Einsatzkräfte der freiwilligen Feuerwehren aus Ebersdorf, Bad Lobenstein und Helmsgrün gingen mit Atemschutz zum Innenangriff vor. Die 59-jährige Bewohnerin ist unterdessen mit dem Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung vorsorglich ins Krankenhaus gebracht worden. Weitere Menschen wurden nach Polizeiangaben glücklicherweise nicht verletzt.

Zunächst war davon ausgegangen, dass es an dem Elektroherd möglicherweise eine Explosion gegeben hatte. Später hieß es, dass es im Bereich eines Dunstabzuges zu einer Verpuffung gekommen sein könnte. Um die genaue Ursache der Brandentstehung zu ermitteln, sind spezielle Ermittler der Kriminalpolizei herangezogen worden. Bis zum Abend lagen noch keine näheren Angaben zur Brandursache vor.

Bewohner konnten am Nachmittag zurück 

Während sich das Feuer nicht ausdehnen konnte, verbreitete sich starker Rauch im gesamten Gebäude. Mittels eines starken Gebläses sorgte die Feuerwehr für den Abzug der Rauchgase. Die Bewohner mussten bis zum Nachmittag warten, ehe sie nach ausreichender Entlüftung in ihre Wohnungen zurückkehren konnten. Für die Zeit der Löscharbeiten war die Ortsdurchfahrt von Ebersdorf für den Fahrzeugverkehr komplett gesperrt. Zur Schadenshöhe waren zunächst keine näheren Angaben gemacht worden.

Bericht der OTZ