Wohnungsbrände

Datum: 7. Juni 2017 
Alarmzeit: 16:05 Uhr 
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger (große Gruppe) 
Dauer: 2 Stunden 49 Minuten 
Art: Brand  > B1  
Einsatzort: Bad Lobenstein, Gallenberg 
Mannschaftsstärke: 15 
Fahrzeuge: HLF 10 , DLK 23/12 , TLF 24/50 , ELW , GWG  
Weitere Kräfte: FFW Helmsgrün  


Einsatzbericht:

Mittwoch der 07.06.2017 war ein einsatzreicher Tag für die Stützpunktfeuerwehr Bad Lobenstein. Um 16:05 Uhr wurden die Kameraden zum dritten Einsatz an diesem Tag alarmiert. Durch heftige Windböen riss ein starker Ast einer Linde ab und beschädigte einen Hausanschluss. Infolge kam es in zwei Häusern zu mehreren Entstehungsbränden. Glücklicherweise waren die Bewohner zu diesem Zeitpunkt Zuhause und bemerkten die Brände rasch. Nach dem Eintreffen der ersten Einsatzkräfte wurde umgehend der Energieversorger angefordert, da auf den abgerissenen Leitungen noch Strom war und somit Lebensgefahr für die Einsatzkräfte bestand. Zur Brandbekämpfung wurden mehrere Trupps unter Atemschutz im Innenangriff eingesetzt. Im weiteren Verlauf wurden die Wohnhäuser belüftet und die Brandstellen mit der Wärmebildkamera auf mögliche Glutnester kontrolliert. Nachdem alle Löscharbeiten beendet waren, wurden noch sturmgeschädigte Äste der Linde mit Hilfe der Drehleiter beseitigt. Ebenfalls alarmiert war auch die Feuerwehr Helmsgrün. Die Höhe der Sachschäden ist noch unklar. Personen wurden nicht verletzt.

Bilder Peter Hagen / OTZ

Veröffentlicht in Allgemein