Verkehrsunfall – eingeklemmte Person

Datum: 31. Januar 2018 
Alarmzeit: 10:00 Uhr 
Alarmierungsart: Funkmeldempfänger (kleine Gruppe) 
Dauer: 1 Stunde 50 Minuten 
Art: Hilfeleistung  > H2  
Einsatzort: Bad Lobenstein, Saalstraße 
Mannschaftsstärke: 11 
Fahrzeuge: HLF 20 , ELW , GWG  
Weitere Kräfte: Polizei , Rettungsdienst  


Einsatzbericht:

Am Mittwoch wurden Rettungsdienst, Polizei  und die Feuerwehr Bad Lobenstein in die Saalstraße zu einem Verkehrsunfall mit auslaufenden Betriebsmitteln alarmiert. Auf Anfahrt zur Einsatzstelle  kam die Meldung, dass eine Person noch im Auto eingeklemmt ist.

Beim Eintreffen am Unfallort konnte der Einsatzleiter bei Lage auf Sicht schon feststellen, dass ein Pkw durch einen Gartenzaun und anschließend  gegen ein Haus gefahren ist. Glücklicherweise wurde ein im Garten befindlicher Gastank durch den Unfall nicht beschädigt.

Nach Absprache mit dem Rettungsdienst wurde die Rücksitzbank mittels Hydraulischen Rettungsgeräten entfernt, um die Person patientenschonend mit dem Spineboard  zu retten.
Des Weiteren wurden die auslaufenden Flüssigkeiten aufgenommen und die Straße von Fahrzeugteilen und Unrat gereinigt.

Während der Rettungsarbeiten wurde die Straße komplett gesperrt. Jedoch konnte sie nach kurzer Zeit halbseitig freigegeben werden.

Mittels Trennschleifer wurden noch Stahlträger von dem zerstörten Zaun entfernt. Nach 2 Stunden  war der Einsatz beendet und alle Kräfte fuhren zurück ins Gerätehaus, wo die Einsatzbereitschaft der Fahrzeuge wieder hergestellt wurde.