Verkehrsunfall mit auslaufenden Betriebsmitteln

Datum: 26. Februar 2017 
Alarmzeit: 15:10 Uhr 
Alarmierungsart: Funkmeldempfänger (kleine Gruppe) 
Dauer: 55 Minuten 
Art: Hilfeleistung  > H1  
Einsatzort: Bad Lobenstein, Hirschberger Straße 
Mannschaftsstärke: 10 
Fahrzeuge: HLF 20 , ELW  
Weitere Kräfte: Polizei , Rettungsdienst  


Einsatzbericht:

Die Kameraden der Feuerwehr Bad Lobenstein wurden zu einem Verkehrsunfall in die Hirschberger Straße geschickt.

Die Unfallstelle wurde abgesichert und das auslaufende Öl aufgenommen.
Die Kameraden Unterstützten die Polizei bei der Verkehrsregelung, da diese mit der Unfallaufnahme beschäftigt war.

Aus dem Polizeibericht:

Verkehrsunfall kurz vor der Haustür

Bad Lobenstein. Für einen 46-Jährigen Bad Lobensteiner endete am Sonntagnachmittag um 15.04 Uhr eine Alkoholfahrt kurz vor der eigenen Haustür mit einem Unfall.

Der Mann war alleine auf der Hirschberger Straße aus Richtung Saaldorf kommend in Richtung Straße der Jugend unterwegs. Nach Zeugenaussagen soll er auf der geraden und abschüssigen Straße deutlich in Schlangenlinien gefahren sein und brauchte dabei auch die Gegenfahrbahn.

Laut Polizei übersteuerte der 46-Jährige auf Grund der Fahrweise sein Fahrzeug und kam nach rechts von der Fahrbahn ab, wo er über den angrenzenden Bordstein und gegen den Mast eines Vorwegweisers fuhr.

An Mast und Fahrzeug entstand ein Gesamtschaden circa 4100 Euro. Ein bei der Unfallaufnahme durchgeführter Atemalkoholtest brachte einen Wert 2,14 Promille zum Vorschein, so die Polizei.

Die Folgen waren eine Blutentnahme im Krankenhaus, die Sicherstellung des Führerscheines und eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

Aus der OTZ:

OTZ_VKU

 

VKU 26.02.17

Foto: Emmanuel von Thaler

 

 

VKU 26.02.17

Foto: Emmanuel von Thaler

VKU 26.02.17

Foto: Martin Ottenberg

VKU 26.02.17

Foto: Martin Ottenberg

Veröffentlicht in Allgemein