Scheunenbrand

Datum: 1. März 2017 
Alarmzeit: 11:18 Uhr 
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger (große Gruppe), Sirene 
Dauer: 4 Stunden 12 Minuten 
Art: Brand  > B3  
Einsatzort: Drognitz 
Mannschaftsstärke: 15 
Fahrzeuge: HLF 10 , HLF 20 , DLK 23/12 , TLF 24/50 , ELW , GWG  
Weitere Kräfte: FFW Drognitz , FFW Leutenberg , FFW Reitzengeschwenda , FFW Rudolstadt , FFW Saalfeld , FFW Steinsdorf , FFW Wurzbach , Polizei , Rettungsdienst  


Einsatzbericht:

Die Feuerwehr Bad Lobenstein wurde am 01.März um 11.18 Uhr zu einem Scheunenbrand mit angrenzendem Wohngebäude/Gaststätte alarmiert. Durch die großzügige und rasche Alarmierung der Leitstelle konnten das Wohngebäude und die Gaststätte weitestgehend erhalten werden. Ein Teil des Dachstuhles und eines angrenzenden Dachgiebels wurden trotz aller Bemühungen stark beschädigt.

Die Kameraden der Feuerwehr Bad Lobenstein hatten mehrere Trupps unter Atemschutz eingesetzt, die zur Abriegelung des Wohngebäudes über die Drehleiter, im Innenangriff in der Scheune und als Sicherungstrupp eingesetzt wurden.

Die Feuerwehr Bad Lobenstein bedankt sich für die sehr gute Zusammenarbeit mit allen Wehren.

 

Bilder: