Ölspur

Datum: 5. März 2017 
Alarmzeit: 9:59 Uhr 
Alarmierungsart: Funkmeldempfänger (kleine Gruppe) 
Dauer: 1 Stunde 31 Minuten 
Art: Hilfeleistung  > H1  
Einsatzort: B90 Richtung Gefell 
Mannschaftsstärke: 14 
Fahrzeuge: HLF 10 , HLF 20 , ELW  
Weitere Kräfte: FFW Dobareuth , FFW Gefell , FFW Saaldorf  


Einsatzbericht:

Am Sonntagvormittag gegen 10:00 Uhr wurden die Feuerwehren Gefell, Dobareuth, Saaldorf und Bad Lobenstein zu einer Ölspur alarmiert. Durch einen technischen Defekt an einem Pkw verteilte sich stellenweise auf einer Länge von ca. 14 km Getriebeöl auf der Fahrbahn. Die eingesetzten Feuerwehren beseitigten gemeinsam die Ölspur mit Bindemittel um eine Gefahr für Verkehrsteilnehmer zu verhindern. Der Straßenbaulastträger war ebenfalls vor Ort um sich ein Bild des Ausmaßes zumachen und weitere Maßnahmen zutreffen. Nach gut 1,5 Stunden war der Einsatz beendet und die Kameraden konnten sich verdient ihren Sonntagsbraten schmecken lassen.

 

Veröffentlicht in Allgemein