Lkw Brand

Datum: 8. Januar 2017 
Alarmzeit: 18:26 Uhr 
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger (große Gruppe) 
Dauer: 2 Stunden 12 Minuten 
Art: Brand  > B2  
Einsatzort: OV Pottiga-Sparnberg L1093 
Mannschaftsstärke: 14 
Fahrzeuge: HLF 20 , TLF 24/50 , GWG , FEZ  
Weitere Kräfte: FFW Blankenberg , FFW Pottiga , Polizei  


Einsatzbericht:

Heißer Winterdiensteinsatz:

Schneepflug komplett abgebrannt

Zwischen Pottiga und Sparnberg fängt der Unimog plötzlich Feuer. Löschkräfte tasten sich über glatte Straßen heran.
Pottiga. Ein Schneepflug ist am Sonntagabend auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Pottiga und Sparnberg völlig ausgebrannt. Gegen 18.15 Uhr hatte der Fahrer vom Stadtbauhof Hirschberg an der Gemarkungsgrenze wenden wollen, als plötzlich Flammen hochschlugen. Der Mann blieb unverletzt und eilte zu Fuß nach Sparnberg, um die Feuerwehr zu alarmieren. Aus Pottiga, Blankenberg und Bad Lobenstein eilten die Löschkräfte heran, konnten aber von dem Unimog nichts mehr retten.

Unklar ist derzeit, wie es zu dem Brand kommen konnte. Jedoch sei von einem technischen Defekt auszugehen, hieß es. Der Unimog ist zwar bereits 15 Jahre alt, war aber erst 2015 für etwa 40.000 Euro neu aufgebaut worden.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehren, die sich von Pottigaer Seite teilweise mit Schrittgeschwindigkeit an den Brandort herantasten mussten, weil auf dieser Gemarkung nur geschoben, aber nicht gesalzen wird, erstickten den Brand mit Löschschaum. Anschließend musste der Schaum von der natürlich komplett gesperrten Straße geräumt werden.

Hirschbergs Bürgermeister Rüdiger Wohl (SPD) informierte sich vor Ort. „Das war unser einziges Winterdienstfahrzeug für die größeren Straßen“, war von ihm zu erfahren. Er hoffe, dass sich jetzt noch ein Fahrzeug finden lässt, das kurzfristig angemietet werden kann.

Peter Hagen / 08.01.17

Artikel und weitere Fotos OTZ.

 

LKWBrandPottiga

Foto Marco Kotschwar

LKWBrandPottiga

Foto Marco Kotschwar

LKWBrandPottiga

Foto Marco Kotschwar

LKWBrandPottiga

Foto: Kay Hübner

LKWBrandPottiga

Foto: Kay Hübner

Veröffentlicht in Allgemein