Ausbildung Kettenrettung

Alle Paar Sekunden passiert auf deutschen Straßen ein Verkehrsunfall, mit zum Teil schwer verletzten Personen.

In manchen Situationen müssen die Insassen in kürzester Zeit aus ihren Fahrzeugwrack befreit werden.

Deshalb fuhren Anfang Juli Kameraden der Feuerwehren Tanna, Schleiz, Bad Lobenstein und bayrische Feuerwehrkameraden zur Feuerwache 5 nach Stuttgart um sich eine weitere Methode der Unfallrettung beibringen zu lassen . Einen Tag lang trainierten die Teilnehmer das Vorgehen bei der „Kettenrettung“. Ursprünglich stammt diese Methode aus Norwegen und wurde von deutschen Feuerwehren übernommen. Sie lässt sich auch sehr effektiv bei der LKW-Rettung einsetzen.

Am Vormittag gab es einen Theorieteil zum Vorgehen bei der Kettenrettung. Danach wurde uns die Methode praktisch durch den Grundlehrgang der Berufsfeuerwehr vorgeführt. Nachdem Mittagessen konnte dann das erlente Wissen in der Praxis geübt werden.

Hier lernten die Teilnehmer das richtige Anschlagen der Ketten um in verschiedensten Einsatzlagen Personen aus verunfallten PKW und LKW schnell zu befreien.

An dieser Stelle möchten wir uns bei den beiden Ausbildern der Berufsfeuerwehr Stuttgart und Maximilian Landsmann von der Berufsfeuerwehr Regensburg für die sehr lehrreiche Ausbildung und die gute Organisation bedanken.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.